200211_Contentpage_Verarbeitung_3840x2160

Kaffeeverarbeitung

Sinfonie der Kaffeebohne

Mehr als 1000 Aromen schlummern in jeder Bohne Arabica-Kaffee. Aber pssst! Wir wollen sie nicht zu früh wecken – das kommt erst bei der Röstung. Wir zeigen dir, wie wir unseren Kaffee verarbeiten und dabei auch die feinsten Geschmacksnuancen aus den Bohnen kitzeln.

Die aromatischen Gaumenschmeichler namens Kaffeebohnen haben ein dunkles Geheimnis. Sie sind gar keine Bohnen! Wir nennen sie nur wegen ihres Aussehens so. Tatsächlich sind es die Samen der Kaffeekirsche. In ihnen schlummern mehr als 1000 unterschiedliche Aromen. Welche du schmeckst, hängt von vielen Faktoren ab. Wo und wie wird der Kaffee angebaut? Wie wird er gelagert? Und ganz wichtig: Wie wird er geröstet? Das ist deshalb so wichtig, weil die Bohnen erst beim Rösten ihr volles Geschmackspotential entfalten.

Geröstet wird bei unseren regionalen Partnern Rast und Hochstrasser im Raum Luzern. Diese beiden Schweizer Meisterröstereien bedienen sich an einem jahrzehntelang gereiften Erfahrungsschatz im Kaffeerösten. Ihre Arbeit ist ebenso Kunst wie Handwerk. Mit viel Fingerspitzengefühl befreien sie Aromen, treffen Geschmacksnuancen und ermöglichen so erst die volle Entfaltung des Geschmackpotentials. Und wie genau funktioniert das?

200211_Contentpage_Verarbeitung_2976x1674

Knack! Beim Rösten spenden die Kaffee-Bohnen Applaus

Moment. Kaffeebohnen spenden Applaus? Wie geht das? Die Antwort offenbart sich in der Rösttrommel. Während den Bohnen bei 110°C langsam die Feuchtigkeit entweicht, färben sie sich ab 145° erst gelblich und dann hellbraun. Ihr Volumen schwillt bis auf das Doppelte an. Der Druck im Inneren der Bohne steigt, bis es kein Halten mehr gibt. Mit einem lauten Knacken platzt die erste Bohne und eröffnet das Orchester. Die übrigen Bohnen stimmen ein und applaudieren der Sinfonie der Kaffee-Röstung. So geht Kaffee!

200211_Contentpage_Verarbeitung_1370x1370_Imagetext_1

Zu früh gefreut. Es wäre eine ziemlich fade Angelegenheit, wenn wir mit diesen Bohnen jetzt schon Kaffee kochen würden. Geschmack? Eindimensional. Duft? Da geht noch was. Das liegt daran, dass sich die komplexen Geschmacksnuancen sanft entfalten. Erst wenn sich die Bohnen langsam dunkelbraun färben, erreichen sie das Maximum ihres Geschmackspotentials.

Es knackt ein zweites Mal aus der Rösttrommel. Die Bohnen schmücken sich in einem hellen Kastanienbraun. Fast fertig. Jetzt ist Feingefühl gefragt. Mit ruhiger Hand passt der Röstmeister den perfekten Zeitpunkt ab, um die Bohnen aus der Rösttrommel zu befreien. Und dann – tief einatmen. Der herrliche Duft von frisch geröstetem Kaffee erfüllt die Luft. Wir sind bereit für die letzten Schritte.

200211_Contentpage_Verarbeitung_1370x1370_Imagetext_2

Von der Röstung in den Becher

Damit die gesamte Aroma-Sinfonie in deinem Emmi CAFFÈ LATTE landet, verarbeiten wir die frisch gerösteten Bohnen zügig weiter. Das passiert in unserem Werk in Ostermundigen. Das ist der Standort, in dem wir unsere milchbasierten Kaffeekreationen verarbeiten. Von dort versenden wir ihn in die ganze Welt. So gehen wir auf Nummer sicher, dass du deinen Emmi CAFFÈ LATTE immer in Top-Qualität geniessen kannst – ganz egal, wo du ihn kaufst.

Die Kaffeebohnen spenden mittlerweile ihre letzte Runde Applaus. Geräuschvoll knackt es aus unserem riesigen Mahlwerk, in dem die Bohnen in feines Pulver verwandelt werden. Anschliessend werden sie in Kaffeemaschinen aufgebrüht, wie du sie auch Zuhause stehen hast. Nur, dass unsere Maschinen viel grösser sind – so gross wie ein kleiner Elefant!

Jedes Emmi CAFFÈ LATTE Produkt hat eine eigene, geheime Rezeptur. Diese Rezepturen unterscheiden sich z.B durch das Herkunftsland der Bohnen, durch den Röstgrad, Mahlgrad, Brühdruck und die Brühzeit und Temperatur. Durch das Zusammenspiel dieser Eigenschaften können wir das Geschmackserlebnis und die Intensität des Kaffees ganz nach unseren Wünschen gestalten und verfeinern.

 

200211_Contentpage_Verarbeitung_1370x1370_Imagetext_3

Jetzt wird gemixt: der frisch gebrühte Kaffee aus 100% Arabica-Bohnen trifft auf beste Schweizer Milch und die jeweiligen Zutaten, zum Beispiel Vanille, Kakao oder Karamell. Eben all die Zutaten, die deinen Lieblingskaffee ausmachen. Jetzt folgen die letzten drei Schritte: Deckel drauf. Kühlen. Geniessen. Lass es dir schmecken!

200211_TeaserM_1456x970_4
Das Heute geniessen. An Morgen denken.

Richtig guter Kaffee ist für uns eine Herzenssache. Aber auch Nachhaltigkeit ist uns wichtig. Wir verwerten unseren Kaffeesatz zu Biogas, nutzen in der Produktion 100% Ökostrom und fördern als Mitglied der Rainforest Alliance einen nachhaltigen Kaffeeanbau und faire Arbeitsbedingungen in den Anbauländern.